Kontaktieren Sie uns auf WhatsApp

Buchen on-line

Suche

Entdecken sie die Versilia
und die Garfagnana

Eine natürliche Ergänzung der Riviera di Levante:
Die Provinz von La Spezia grenzt an Versilia und an Garfagnana in der Toskana.
Diese zwei Gebiete, die durch die Apuanischen Alpen getrennten und seit Ewigkeiten für den Marmorabbau berühmt sind,
stellen heutzutage immer noch ein Paradies für Wanderer, Trekkingliebhaber sowie für Höhlenkundebegeisterte dar.

Die Apuanischen Alpen:
Diese Berge sind sehr reich an weißem, Cardoso und Cipollino Marmor. Der höchste Berg, der Monte Pisanino, erhebt sich auf fast 2.000 m Höhe.
Durch den seit Jahrtausenden andauernden Marmorabbau hat diese Landschaft eine besondere weißliche Farbe und einige Gipfel scheinen wie verschneit.
Colonnata, die Kleinstadt in der Nähe der Marmorbrüche, ist nicht nur für die vielfältigen Wandermöglichkeiten sondern auch für den einzigartigen Speck bekannt.
In der Vergangenheit wurde der Speck in Marmorwannen von den Grubenarbeitern aufbewahrt und gereift.
Oft verbirgt der Boden unterirdische Flüsse und wunderschöne Höhlen.
Eine der berühmtesten ist die Höhle von Corchia in der Gemeinde Stazzema bei Levigliani und Terrinca.
Weitere sehenswerte Grotten sind Buca Del Cane, Tana dei Gracchi und Tana dell’Olmo Selvatico.
Darüber hinaus lassen die zahlreichen Pfade durch die Apuanische Alpen diese Gegend zu einem echten Wanderparadies werden.

Die Versilia:
Das letzte Dorf Liguriens ist Dogana di Ortonovo. Ab hier beginnt die Provinz von Massa Carrara.
Versilia ist eine berühmte Badeurlaubdestination und ist mir seinen Sandstränden und einer geringen Meerestiefe der Adria Küste sehr ähnlich.
Sie zeichnet sich auch für das Shopping und die vielfältigen Unterhaltungsmöglichkeiten aus. Marina di Carrara, Marina di Massa, Cinquale,
Forte dei Marmi, Marina di Pietrasanta, Lido di Camaiore und insbesondere Viareggio sind für ihr Nachtleben und ihre Diskos berühmt.
Carrara, Massa, Seravezza und Pietrasanta sind für die Marmorbearbeitung einen Besuch wert.
Darüber hinaus ist Viareggio auch für seinen Karnevalumzug auf der ganzen Welt bekannt.

Garfagnana:
Die Region Garfagnana erstreckt sich nördlich der Apuanischen Alpen zwischen Aulla, Pontremoli und Lucca und grenzt an die Emilia Romagna.
Die Cerreto und Abetone Pässe trennen die Garfagnana von den Provinzen Reggio Emilia und Modena.
Diese entspannende und sehr grüne Gegend ist besonders verkehrsarm und ideal für Wanderungen
und Besichtigungen der zahlreichen alten Dörfer, die die einstige Atmosphäre behalten haben.
Das ausgezeichnete Pfadnetz macht sie zu einer interessanten Trekkingdestination.
Darüber hinaus sind die Höhlen in Equi Terme und die Grotta del Vento neben Lucca sehenswert.
Die wichtigste Stadt der Gegend ist Castelnuovo di Garfagnana.
Castigliane di Garfagnana, Gallicano, Bagni di Lucca und Borgo a Mozzano sind auch einen Besuch wert.
Im Stausee Vagli neben Varga wurde ein altes Dorf, Fabbriche di Careggine, nach dem Bau eines Staudammes geflutet.
Alle 10 Jahre taucht das intakte Geisterdorf mit seinen kleinen Häusern und der Kirche samt ihren Glocken während der
Wartungsarbeiten an dem Stausee an der Oberfläche wieder auf. Dieses surreale Schauspiel zieht Tausende Touristen in die Gegend.

Übernachten Sie in Deiva Marina und entdecken Sie Garfagnana und Versilia:
Zwischen den Cinque Terre und Portofino bietet das Hotel Clelia Logis d’Italia eine professionelle Gastfreundschaft und stellt ein idealer
Ausgangspunkt für Ausflüge in Ligurien und in die Toskana dar. Unser Hotel ist mit gemütlichen Zimmern und einer Suite
ausgestattet und bietet Vollpension, Halbpension oder B&B Verpflegung sowie ein À la Carte Restaurant.
Außerdem verfügt das Hotel über Ferienwohnungen in Deiva Marina und in den Cinque Terre.
In unserem Büro stehen touristische Informationen, Karten, Pläne, Pfadkarten und Broschüren über die Versilia und die Garfagnana zur Verfügung.
Kontakt und Buchungen auf dieser Webseite bzw. auf www.hotelclelia.tel oder auf www.hotelcleliabooking.com.