Kontaktieren Sie uns auf WhatsApp

Buchen on-line

Suche

PORTOFINO

Der Kap von Portofino, ein Traum zwischen Himmel und Meer, bietet:

Eine atemberaubende Naturlandschaft, die am besten zu Fuß bewundert werden soll:
Man denkt oft, dass Portofino eine Luxusdestination für Reiche sei.
Das mag für das Dorf und den Kleinhafen vielleicht stimmen, aber es gibt sehr viele andere Sehenswürdigkeiten
für all diejenigen, die Meer, Natur, Wanderungen und Trekking besonders lieben.

Malerische und erstaunliche Wanderwege im Naturpark:
Von Portofino führt der wichtigste Wanderweg - der grünblaue Weg - an San Fruttuoso und Punta Chiappa vorbei nach Camogli.
Auf weiteren Pfaden in verschiedenen Schwierigkeitsgraden kann man den Park entdecken und
atemberaubende Ausblicke auf den Golf Tigullio sowie auf den Golfo Paradiso genießen.

Weltberühmte Dörfer und kleine malerische Ortschaften:
Portofino, von den Römern unter dem Name "Portus Delfini" (Hafen der Delphine) gegründet und als Fischerhafen und Anlegeplatz verwendet, ist heutzutage weltberühmt.
Schauspieler, Künstler, Schiffsausrüster, Politiker, Sportmeister und viele Promis kommen nach Portofino mit ihren Yachten.
San Fruttuoso kann nur mit dem Boot oder zu Fuß erreicht werden. Dieses winzige Fischerdorf ist in einer malerischen natürlichen Bucht gelegen.
Im Meer vor San Fruttuoso können Taucher die berühmte Bronzestatue Cristo degli Abissi (Christ der Abgründe) bewundern.
Camogli ist eine wunderschöne malerische Fischerkleinstadt und verzaubert mit ihren typischen
am Meer dicht gedrängten bunt bemalten Reihenhäusern im genuesischen Baustil.
San Rocco erhebt sich auf der Anhöhe des Ruta Passes und schenkt eine atemberaubende Aussicht auf den ganzen Golf bis nach Genua.
Die Landzunge Punta Chiappa, wo ein Paar kleine abgelegene Häuser stehen, ist ein flacher Felsen, der sich im offenen Meer ausbreitet.

Bewundern Sie den Kap, den Leuchtturm von Portofino und die steil ins Meer abfallenden Felsen vom Schiff:
Ein von der Gesellschaft "Navigazione Golfo Paradiso" angebotener Passagierschiffsservice verbindet Camogli mit San Fruttuoso rund um das ganze Jahr.
Im Sommer kann man von hier auch Portofino und Santa Margherita erreichen.
Die Bahnlinie zwischen Camogli und Santa Margherita ergänzt das Angebot für einen unbeschwerten Ausflug.

Entdecken Sie Portofino und Umgebung sowie den Golf Tigullio während eines Aufenthaltes in Deiva Marina:
Von hier kann man alle Dörfer des Tigullio und der Riviera di Levante mit dem Zug über Moneglia, Riva Trigoso,
Sestri Levante, Cavi, Lavagna, Chiavari, Zoagli, Rapallo und Santa Margherita erreichen.
Portofino ist nicht mit dem Zug direkt erreichbar. Vom Bahnhof in Santa Margherita kann man einen Bus nehmen.
In einigen Zügen kann man das Fahrrad mitnehmen. Die Straße von Santa Margherita nach Portofino ist flach.
Über die Staatstrasse Aurelia kann man dieselbe Strecke mit dem Auto, dem Motorrad, dem Fahrrad befahren.
Bis Chiavari ist die Straße ziemlich eben aber dann folgen mehrere Anstiege aufeinander.
Mit der Autobahn Genua-Livorno kann man von Deiva Marina Rapallo in nur 30 Minuten erreichen.

Das Hotel Clelia Logis d’Italia in Deiva Marina stellt den Gästen detaillierte touristische
Informationen über Portofino und Umgebung bzw. über die ganze Riviera zur Verfügung.
Karten, Pläne, Fotos, Broschüren und Prospekte sind in unserem Büro zu finden.
Unser Hotel mit Schwimmbad verfügt über gut ausgestattete und gemütliche Zimmer und eine Suite
wahlweise mit Frühstück (B&B), Halbpension, Vollpension und À la Carte Restaurant.
Wir vermieten auch Ferienwohnungen in Deiva Marina und in den Cinque Terre.
Kontakte und Buchungen über unser Online-Buchungssystem auf dieser Webseite bzw. auf www.hotelclelia.tel oder www.hotelcleliabooking.com.
Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail oder ein Fax: Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und werden Sie gerne weiterhelfen.