Kontaktieren Sie uns auf WhatsApp

Buchen on-line

Suche

MOUNTAINBIKEN UND RADFAHREN
AN DER RIVIERA

Die ligurische Riviera di Levante:
Wenn Sie Radfahren lieben, ist Ligurien genau das Richtige für Sie: Ihre wunderbaren Landschaften, tausendjährigen Dörfer, ihre alten Wege, Kirchen
und Monumente sind ideal für Kunst-, Geschichte- und Kulturliebhaber und können leicht mit dem Fahrrad oder dem Mountainbike entdeckt werden.
Egal ob Anfänger oder Profi: Hier werden Sie gewiss das passende Terrain für Ihre Bedürfnisse finden.

Fahrradtourismus:
Wenn Sie es lieber bequem angehen möchten und Strecken auf Asphaltstraßen mit einem normalen Fahrrad und wenigen Anstiegen bzw.
begrenzten Höhenunterschieden bevorzugen, sind einige Strecken in der Riviera di Levante genau das Richtige für Sie.
Die Straße zwischen Riva Trigoso und Chiavari ist z.B. ganz eben, während auf der Straße zwischen Lerici und La Spezia bzw.
Portovenere nur einen leichten Anstieg gegen Ende der Strecke zu bewältigen ist.
Auch der Weg den Golfo Paradiso entlang, der sich von Recco nach Genua erstreckt, präsentiert nur leichte Höhenunterschiede.
Darüber hinaus kann man von La Spezia Sarzana und die Versilia (Toskana) problemlos auf einer ebenen Straße erreichen.
Von Rapallo kann man nach einem leichten Anstieg beim Ortsteil San Michele di Pagana gemütlich nach Santa Margherita radeln und von dort Portofino ganz mühelos erreichen.
In einigen Zügen können Fahrräder mitgenommen werden. Auf Anfrage kann man auch den Hotelkleinbus oder das eigene PKW verwenden.

Der Radweg von Framura über Bonassola nach Levanto:
Der wunderschöne Weg, der durch die ehemaligen Eisenbahntunnel von Framura nach Levanto führt, verdient ein eigenes Kapitel.
Von Deiva Marina muss man zum Dorf Castagnola hinauffahren. Von hier aus verläuft die Straße eben nach Costa und dann bergab bis zum Framura Bahnhof.
Hier startet einen ebenen Radweg. Das Hotel Clelia Logis in Deiva Marina stellt gerne ein Transportmittel zur Verfügung der Sportliebhaber
mit ihren Fahrrädern, damit sie mühelos Castagnola erreichen können. Von Levanto aus kann man mit dem Zug zurückfahren.
In einigen Zügen kann das Fahrrad entgeltlich mitgenommen werden.

Mountanbiken:
Wenn Sie einen Mountainbike-Liebhaber oder Profi sind, können Sie die Dörfer der Cinque Terre,
Portofino und viele weitere Perlen der ligurischen Riviera di Levante durch ein dichtes Wegenetz erkunden.
Besonders interessant ist die Panoramaroute durch die Festungen Genuas, die vom Ortsteil Righi auf der Anhöhe Genuas beginnt.
Der ligurische Höhenweg, der sich entlang die nordische Grenze Liguriens von Ventimiglia nach La Spezia
erstreckt, kann auf Anfrage mit dem Kleinbus des Hotels Clelia Logis d’Italia erreicht werden.

Freeride und Downhill in Ligurien:
Wenn Sie Nervenkitzel lieben und diese Disziplinen beherrschen, werden Sie hier auf Ihre Kosten kommen: einige Strecken zwischen Portofino und
den Cinque Terre sind ein Mekka für Freeride- und Downhill-Begeisterte und können mit unserem Shuttle-Service problemlos erreicht werden.

Unterkunft:
Alle Zimmer und die Suite des Hotels Clelia Logis d’Italia zeichnen sich durch ihre Gemütlichkeit aus und verfügen über kostenloses WLAN-Internet und Telefon.
Die Gäste haben die Wahl zwischen Halbpension, Vollpension oder Frühstuck (B&B) und können außerdem im unseren
À la Carte Restaurant leckere Fischgerichte sowie traditionelle regionale Pilzrezepte kosten.
Das Hotel verfügt über ein Schwimmbad und eine Privatgarage.
Sie können Ihren Aufenthalt online auf unserer Webseite bzw. per Telefon, Skype, E-Mail oder Fax buchen.