Kontaktieren Sie uns auf WhatsApp

Buchen on-line

Suche

Die Riviera di Ponente
in Ligurien

Genua und die zwei Riviere:
Die Hauptstadt Liguriens ist das Herz der Region und unterteilt sie in zwei wunderschönen Gebieten, d.h. der Riviera di Ponente und der Riviera di Levante.
Deiva Marina befindet sich in der Mitte der Riviera di Levante und ist aufgrund seiner Lage problemlos erreichbar.
Die Riviera di Ponente erstreckt sich von Genua nach Ventimiglia, an der Grenze mit Frankreich, Nice und Montecarlo.

Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten der ligurischen Riviera di Ponente:
Auch wenn Sie sich für einen Urlaub an der Riviera di Levante entschieden haben, bietet auch der westliche Teil
Liguriens vielfältige Möglichkeiten für einen Ausflug oder einen Zwischenstopp vor der Anreise bzw. nach der Abreise.

Campo Ligure:
Diese Kleinstadt ist für ihre Gold- und Silberfiligranarbeit berühmt.
Sehenswert sind auch Tiglieto und Rossiglione.

Der Monte Beigua:
Der Naturpark Monte Beigua auf 1.300 m Höhe schenkt ein atemberaubendes Panorama auf ganz Ligurien.
Sehenswürdig sind auch Arenzano, Cogoleto, Varazze, Sassello und Urbe.

Albisola Marina:
Berühmt für die handwerkliche Keramikherstellung. Sehenswert sind auch Altare, Carcare, Millesimo.
Aus Savona fahren Linienschiffe nach Korsika und Sardinien ab.

Bergeggi:
Wunderschöne Kleininsel mit kobaltblauem Meer in der Nähe von Vado Ligure und Spotorno.
Sehenswert sind auch Calice, Mallare, Bormida, Osiglia, Murialdo, Bardineto, Calizzano und Tovo San Giacomo.

Noli Kap:
Dieser Ort ist unter Kletterern für seine einmaligen Eigenschaften bekannt.
Weitere sehenswerte Ortschaften am Meer sind Pietra Ligure, Loano und Borghetto Santo Spirito.

Finale Ligure:
Die Gegend von Finale Ligure ist unter Bikern für das Rennen "24 ore di Finale"
sowie für ihre Freeride- und Downhillstrecken sehr geschätzt.

Borgio Verezzi und Toirano:
Wunderschöne Höhlen mit Stalaktiten, Stalagmiten sowie Menschen- und Höhlenbärüberreste.

Garlenda:
Diese Ortschaft in der Nähe von Villanova d’Albenga ist für ihre Golfplätze berühmt.
Weitere nahe liegende Meeresdörfer sind Ceriale, Laigueglia und Andora.

Alassio:
Hier wurden einige Filme gedreht. Darunter ist "La Spiaggia" von Alberto Lattuada (1954) der berühmteste.
Eine international bekannte Sehenswürdigkeit ist das "Mäuerchen von Alassio".

Cervo:
Die Altstadt und das Schloss sind einen Besuch wert.
Weitere sehenswerte Ortschaften in der Nähe sind San Bartolomeo al Mare und Diano Marina.

Pieve di Teco:
Besichtigen Sie dieses mittelalterliche Dorf und das Augustinerkloster.
Sehenswert sind auch Cosio di Arroscia, Mendatica, Armo, Pornassio, Borghetto,
Vessalico, Onzo, Cesio, Chiusanico, Chiusavecchia, Diano Arentino und Diano Castello.

Der Radweg von San Lorenzo al Mare nach Ospedaletti:
Dieser 24 km lange Radweg in einer atemberaubenden Landschaft schenkt wunderschöne Ausblicke auf das Mittelmeer.

Triora:
Wie in Salem in den USA, wurden auch in Triora Prozesse gegen Hexen durchgeführt.
Einige wurden zum Feuertod verurteilt. Dieses urige Dorf hat die einstige Atmosphäre bewahrt.
Nicht weit von Triora findet man Molini di Triora, wo man 23 alte Wassermühlen bewundern kann.
Auch Carpasio, Dolcedo, Civezza, Montalto, Badalucco, Castellaro, Cipressa und Arma di Taggia sind einen Besuch wert.

Sanremo:
Diese Kleinstadt ist für ihr Spielkasino und für das Festival des Italienischen
Liedes – das Festival di Sanremo – international berühmt.

Dolceacqua:
Dieses wunderschöne mittelalterliche Dorf ist für seine Weinherstellung (Dolceacqua Wein) bekannt.
Auch Pigna, Rocchetta Nervina, Bajardo, Apricale, Perinaldo, Airole und San Biagio della Cima sind einen Besuch wert.

Seborga:
In diesem alten Fürstentum werden antike Traditionen, Währung, Symbolen, Veranstaltungen und
Tempelrittergeschichten zu touristischen Zwecken von der Stadtverwaltung sehr gut bewahrt.
Die Proklamation des Fürstentums im Jahre 1993 verursachte sogar Spannungen mit dem italienischen Staat.

Der Botanische Garten der Villa Hambury:
Diese wunderschönen Gartenanlagen in der Nähe von Bordighera, Ventimiglia und der französischen Grenze wurden 1867
von einer englischen Familie errichtet und enthalten bezaubernde Pflanzen aus der ganzen Welt.
Besichtigen Sie auch Nice, Mentone, Montecarlo und das Ozeanmuseum.

Genießen Sie eine professionelle Gastfreundschaft in Deiva Marina, einem idealen
Ausgangspunkt für Ausflüge an die Riviera di Levante und di Ponente:
In unserem Büro finden Sie touristische Informationen, Karten, Stadtpläne und Broschüren über Ligurien.
Das Hotel Clelia in Deiva Marina, ideal gelegen zwischen Portofino und den Cinque Terre, verfügt über
ein Schwimmbad und Privatparkplätze sowie über gemütliche Zimmer und eine Suite.
Verpflegung: Frühstück (B&B), Halbpension, Vollpension bzw. À la Carte Restaurant.
Wir vermieten auch Ferienwohnungen in Deiva Marina und in den Cinque Terre.
Ein Online-Buchungssystem ist auf dieser Webseite verfügbar.
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit per Telefon, Skype, Fax und E-Mail zur Verfügung.
Alle Kontaktdaten entnehmen Sie auf dieser Webseite bzw. auf www.hotelclelia.tel.